• Login

ADAM

Brotkrumen-Navigation

Symbol Wiki

Hilfe - Info - Anleitungen

Die Hilfe ist das Herzstück des Wegweisers, sie enthält Informationen zu ADAM und zu allen Bausteinen sowie Anleitungen.

Reiter

Workspace-Typen

ADAM enthält Workspaces, die für die Zusammenarbeit und den Austausch genutzt werden können.
Es gibt insgesamt fünf verschiedene Typen von Workspaces, die sich zwei Kategorien zuordnen lassen:

Synchronisierte Lehrveranstaltungs-Workspaces
  • LV-Workspace
  • Aus LV-Workspace umgewandelter LMS-Workspace
Standard-Workspaces
  • Restricted Workspace
  • Hidden Restricted Workspace
  • Aus Restricted oder Hidden Restricted umgewandelter LMS-Workspace
  • Public Workspace
Je nach gewünschtem Funktionsumfang, Zugänglichkeit und Einsatzgebiet kann der passende Workspace-Typ gewählt werden:
Welcher Workspace Typ ist der passendste für Sie?
Um Ihnen die Wahl des passenden Workspace-Typs zu vereinfachen hier eine kleine Hilfe:
  • Ich möchte den Workspace vorwiegend für die Lehre einsetzen und die Mitglieder nicht selbst verwalten müssen. -> Dann ist ein synchronisierter Lehrveranstaltungs-Workspace (LV-Workspace) für Sie die richtige Wahl.
  • Ich möchte den Workspace vorwiegend für die Lehre einsetzen und die Mitglieder nicht selbst verwalten müssen. Allerdings möchte ich auch anderen ADAM-NutzerInnen Zugang zu diesem Workspace gewähren. -> Wählen Sie hierfür einen synchronisierter LV-Workspace und lassen Sie denjenigen Personen, die die entsprechende Lehrveranstaltung nicht belegt haben den 'Zugangsschlüssel' (siehe Beitrittsverfahren) zukommen.
  • Ich möchte den Workspace für eine Kommission, für administrative Arbeiten oder Forschungszwecke einsetzen. Ich möchte die Mitglieder dieses Workspace selbst verwalten und festlegen, wie diese Zutritt zu diesem Workspace erhalten. -> Dann beantragen Sie bitte einen Standard-Workspace vom Typ Restricted oder Hidden Restricted.
  • Ich brauche weitere Funktionen im Workspace, wie Gruppen oder ein Wiki. -> Wandeln Sie den beantragten LV-Workspace oder Standard-Workspace, sofern dieser nicht public ist, als LMS-Manager in einen LMS-Workspace um.
  • Ich möchte Inhalte für bereits bestehende ADAM-NutzerInnen zugänglich machen. -> Wählen Sie einen non-public-Workspace und bei den Einstellungen im Abschnitt 'Beitrittsverfahren' die Option 'Zugangsschlüssel'. Kommunizieren Sie den Zugangsschlüssel per Mail oder Webseite.
  • Ich möchte Inhalte für die ganze Welt zur Verfügung stellen (ausgenommen Umfragen). Der Workspace wird auch von Suchmaschinen durchsucht. -> Beantragen Sie einen Standard-Workspace vom Typ Public. 
Detaillierte Informationen zu den fünf verschiedenen Workspace-Typen und deren Eigenschaften sind folgender Tabelle (PDF) und dem nachfolgenden Text zu entnehmen:
ADAM-Workspaces: Typen und Eigenschaften (Ausschnitt)
SYNCHRONISIERTE LEHRVERANSTALTUNGS-WORKSPACES

LV-Workpace
Der grosse Vorteil von synchronisierten Lehrveranstaltungs-Workspaces (LV-Workspace oder LMS-Workspace) ist die automatische Mitgliederverwaltung. Ein solcher synchronisierter Workspace ist mit einer Lehrveranstaltung verknüpft, deren Belegliste automatisch mit der Mitgliederliste des Workspaces abgeglichen wird. Die synchronisierten Workspaces sind durch ein gelbes Dreieck erkennbar. Synchronisierte Lehrveranstaltungs-Workspaces sind bezogen auf ihre Zugänglichkeit immer 'restricted', d. h. sie unterliegen einer Zugriffsbeschränkung.

LV-Workspace erstellen lassen

Im Portal services.unibas.ch (Student Life Cycle Management: SLCM) haben berechtigte Personen die Möglichkeit, im Rahmen der Lehrangebotsplanung einen solchen synchronisierten ADAM-Workspace erstellen zu lassen.  Dieser trägt den Titel der Lehrveranstaltung und übernimmt auch andere Merkmale der Lehrveranstaltung wie Vorlesungsform, Sprache etc. Dozierende der Lehrveranstaltung und die/der Studiengangkoordinator/in werden dabei automatisch als Manager des Workspace eingetragen.

Synchronisation
Der grosse Vorteil der synchronisierten LV-Workspaces gegenüber den anderen Workspaces liegt im automatischen Abgleich der Mitglieder mit den Beleglisten im SLCM. Dies bedeutet Folgendes:
Belegt eine Studierende während der ordentlichen Belegzeit, die mit dem synchronisierten Workspace verknüpfte Lehrveranstaltung in MOnA, so wird sie automatisch in der folgenden Nacht als Mitglied mit Leseberechtigung (Reader) im betreffenden synchronisierten LV-Workspace eingeschrieben.
Bitte beachten Sie: Auf diese Art und Weise eingeladene Mitglieder können zwar vom Manager ausgeladen werden, werden aber in der darauffolgenden Nacht gleich wieder als Reader eingetragen.

Hörer
Bezahlhörer werden ebenfalls dem synchronisierten Workspace automatisch zugeordnet. Normale Hörer hingegen nicht: Falls diese Hörer Zugriff auf die Unterlagen haben sollen, so laden Sie sie bitte händisch ein.

Synchronisierten Workspace löschen
Synchronisierte Workspaces werden, wie andere Workspaces auch, erst dann gelöscht, wenn über eine sehr lange Zeit kein Zugriff mehr stattgefunden hat. Derzeit werden synchronisierte Workspaces mindestens 8 Semester behalten.
Als Manager eines synchronisierten LV-Workspaces können Sie diesen selbst löschen, sobald das jeweilige Semester in welchem die Lehrveranstaltung stattfand zu Ende ist. Gehen Sie hierfür auf die übergeordnete Ebene, also in die Kategorie, in der alle Workspaces des entsprechenden Semesters aufgelistet sind. Suchen Sie den zu löschenden Workspace und klicken Sie auf den Aktionspfeil. Wählen Sie dort den Eintrag 'Löschen'.
LMS-Workspace (Learning Management System Workspace)
Seit Herbstsemester 2017 ist ADAM zum vollumfänglichen Learning Management System (LMS) ausgebaut und es stehen in so genannten LMS-Workspaces optional weitere Bausteine wie bspw. Wiki, Glossar, Übung, Test fürs Online-Lehren und -Lernen zur Verfügung.
LMS-Workspaces können von LMS-Managern erstellt werden: Um als Manager die LMS-Bausteine nutzen zu können, benötigen Sie zusätzlich die Rolle 'LMS-Manager', mit der Sie einen Workspace in einen LMS-Workspace umwandeln können. Wenn Sie dies tun, werden Sie sowohl als Manager als auch als LMS-Manager in der Mitgliederliste des Workspace aufgeführt sein. 
Ein LMS-Workspace hat die gleichen Einstellungen, wie der Workspace aus welchem er erstellt wurde, lediglich die Anzahl der möglichen Bausteine erhöht sich. Nur LV-Workspaces, Restricted und Hidden Restricted Workspaces können mit LMS-Funktionalitäten erweitert werden.
Bitte beachten Sie: Die Verwaltung eines LMS-Workspace ist komplex und gewisse Vorkenntnisse sind von grossem Vorteil, daher wird die LMS-Managerrolle zur Zeit noch nicht automatisch, sondern durch die IT-Services vergeben – bitte wenden Sie sich bei Bedarf an ITS-Service Desk.
STANDARD-WORKSPACES
Synchronisierte LV-Workspaces und LMS-Workspaces sind primär für Lehrzwecke vorgesehen. Zusätzlich gibt es so genannte Standard-Workspaces, welche eher für Administration und Forschung vorgesehen sind:
  • Restricted Workspace
  • Hidden Restricted Workspace
  • Public Workspace
Jeder Mitarbeiter an der Universität Basel hat die Möglichkeit einen Standard-Workspace (Restricted Workspace, Hidden Restricted Workspace und Public Workspace) zu beantragen.
Wählen Sie hierfür im ADAM-Menüpunkt 'Weitere Funktionen' den Eintrag 'Workspace beantragen' und machen Sie dort die erforderlichen Angaben.
Beachten Sie bitte, dass bei den Standard-Workspaces die Mitglieder- und Rechteverwaltung von Hand ausgeführt werden muss, um festzulegen ('wer darf rein, wer darf was tun?').
Standard-Workspaces werden in der Regel vom ITS-Service Desk oder den Administratoren von ADAM für Sie innert 24h angelegt. Daher ist es wichtig, dass Sie sich beim Antrag für einen Workspace bewusst sind, wie Sie diesen einsetzen möchten und welche Zutrittsregelung (Beitrittsverfahren) gelten soll.
Restricted Workspace
Ein Restricted Workspace ist zugangsgeschützt und im Magazin-Baum sichtbar.
Hidden Restricted Workspace
Dieser Workspace ist versteckt und zugangsgeschützt, d. h. er ist nur für ADAM-Benutzerinnen und -Benutzer, die entsprechenden Zugriffsrechte haben, im Magazin-Baum sichtbar und zugänglich.
Public Workspace
Falls bei der Beantragung eines die Option 'public' gewählt wurde, so ist dieser Workspace öffentlich. Die Dateien in einem Public Workspace können also weltweit und ohne Login eingesehen und können von Suchmaschinen gefunden werden.
Deshalb sollten die Inhalte in einem Public Workspace eher „informeller Natur“ sein und weder schützenswert noch urheberrechtlich geschützt sein, insbesondere Personendaten und urheberrechtlich geschützte Werke haben hier NICHTS zu suchen. 
Alle Public Workspaces sind im öffentlichen Bereich von ADAM, der von jedem betreten werden kann, gelistet. Dieser öffentliche Bereich kann aufgerufen werden, wenn auf der ADAM-Loginseite (www.adam.unibas.ch) die dritte Option 'Public' ausgewählt wird. In Public Workspaces sind einzelne Bausteine nicht möglich, so wie zum Beispiel der Umfrage Baustein.

Zuletzt geändert: 07. Feb 2019, 10:42, Francz, Gilbert [gilbert.francz@unibas.ch]


Bisher wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Suche (Block)

Wiki-Funktionen (Block)

Info

Letzte Änderungen