Lernplattform ADAM (ILIAS): wichtigste Neuerungen nach Update zum Semesterstart Das Informationsangebot zu den wichtigsten Neuerungen bei ADAM finden Sie hier: Hilfe & Support > Unibas-Hilfe > News. Wir wünschen einen guten Start mit ADAM ins Herbstsemester.
Symbol Wiki

FAQ zu ADAM

In diesem FAQ werden häufig gestellte Fragen zu ADAM thematisch gruppiert und beantwortet.

Reiter

Inhalt

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu ADAM und deren jeweilige Antwort dazu.
Die Fragen thematisch geordnet (siehe Seitenübersicht). Die Frage: 'Wie lösche ich meinen Kurs?' ist also z. B. beim Thema Kurs zu finden.

Nutzen Sie die Suchfunktion rechts oben auf der Seite, um relevante Themen zu finden. 
Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, werfen Sie bitte einen Blick auf Weitere Infos und Basics zu ADAM, bevor Sie den ITS Service Desk kontaktieren.

1 Allgemein

Bei der ADAM-Oberfläche kann zwischen Deutsch und Englisch gewählt werden (oben rechts beim Profilbild und dort unter Einstellungen > allgemeine Einstellungen).
Grundsätzlich können bspw. bei Übungen oder Blogs alle Sprachen eingegeben werden. Die Zeichenausgabe erfolgt in einem Standardformat (UTF-8), dennoch kann es sein, dass Ihr Browser je nach Einstellung spezielle Zeichen nicht richtig anzeigt.
Die Performance von ADAM wird eingeschränkt durch die Anzahl gleichzeitiger Nutzer:innen auf dem System. Nutzen Sie deshalb falls möglich Randzeiten (bspw. vor 10.00 Uhr und nach 15.00 Uhr) für die Arbeit mit Ihren Kursen. 
ADAM ist ein sehr komplexes System und bietet insbesondere durch die vielseitig einsetzbaren Bausteine unzählige Möglichkeiten. Allerdings kann ADAM gerade deshalb nie so schnell sein wie bspw. Google, das auf die Such-Funktion spezialisiert ist.
ADAM ist in eine komplexe IT-Infrastruktur eingebettet und auf diese angewiesen. Gibt es beispielsweise Probleme im Netzwerk der Universität Basel, kann neben anderen Diensten auch ADAM davon betroffen sein und dann, so lange wie diese Probleme ungelöst sind, nicht erreichbar sein. In der Regel finden Sie in solch einem Fall einen entsprechenden Hinweis auf ADAM. Noch schneller können Sie sich hier über die aktuellen Ausfälle von IT-Diensten informieren: News der IT-Services 
Ausserdem wird ADAM im Sommer und rund um Weihnachten gewartet und optimiert. Diese Wartungsfenster werden frühzeitig auf ADAM angekündigt, so dass Sie das bei Ihren Planungen berücksichtigen können.
Wählen Sie in Ihrem Kurs den Reiter Einstellungen. Darin weit unten im Abschnitt Darstellung finden Sie die Optionen für die Sortierung. Hier gibt es vier Optionen zur Sortierung:
  • Alphabetisch nach Titel: Wählen Sie diese Einstellung, um die Objekte (Bausteine) automatisch nach ihrem Titel auf- oder absteigend zu sortieren.
  • Nach Erstellungsdatum: Die enthaltenen Objekte werden automatisch nach ihrem Erstellungsdatum sortiert.
  • Nach Zeitvorgaben: Die enthaltenen Objekte werden automatisch nach dem empfohlenen Bearbeitungszeitraum und ihrer Verfügbarkeit sortiert.
  • Manuelle Sortierung: Hiermit können Sie festlegen, in welcher Reihenfolge und nach welchen Kriterien (Titel, Erstellungsdatum, Zeitvorgaben) neue Objekte positioniert und bestehende sortiert werden sollen. Wenn Sie diese Option wählen und danach im Kurs oder Ordner auf den Reiter Inhalt und dort auf den Eintrag Sortieren klicken, wird Ihnen neben jedem Objekt eine Zahl angezeigt. Diese Zahl können Sie ändern und so die Sortierreihenfolge anhand der Grösse der Zahl willkürlich definieren: Je kleiner die Zahl, desto weiter oben das Objekt.
Bestätigen Sie die gewünschte Reihenfolge per Klick auf den Button Sortierung speichern
Sie können keine Portfolios von anderen Benutzer:innen herunterladen. Portfolios können nur von derjenigen Person heruntergeladen werden, die das Portfolio angelegt hat. Allerdings können die Portfolio-Autor:innen über den Reiter Freigabe das eigene Portfolio für ausgewählte Benutzer:innen oder Gruppen (bspw. Kursmitglieder) freigeben. Die berechtigten Benutzer:innen können das Portfolio danach online ansehen und (auch im Sinne eines Feedbacks) kommentieren. Hierfür muss die öffentliche Kommentarfunktion im Portfolio im Reiter Einstellungen aktiviert sein.
Da ADAM für die Ablage von Videos nicht geeignet ist, müssen die Videos auf einer Streaming-Plattform (Youtube, Vimeo etc.) abgelegt sein. Dort abgelegten Videos können wie folgt über den Seiteneditor in Ihrem Kurs eingebunden werden:

Kopieren Sie zunächst die URL des Videos und klicken Sie danach im Seiteneditor an der gewünschten Stelle in Ihrem Kurs auf Seite gestalten und wählen Sie im Element-Feld Bild/Audio/Video einfügen aus. Fügen Sie hier unter URL angeben nun die zuvor kopierte URL ein und klicken Sie auf Einfügen. Das Video ist nun als Medienobjekt auf der Seite eingebunden.  
Via Embed Code
Möchten Sie stattdessen z.B. ein YouTube-Video in Ihrem Kurs einbinden, klicken Sie unter dem Video in Youtube rechts auf Teilen und danach auf den Button Einbetten. Kopieren Sie den angezeigten Embed Code. Klicken Sie in ADAM im Seiteneditor auf das Element-Feld und wählen Sie dort Text einfügen. Fügen Sie hier nun den zuvor kopierten Embed Code ein und speichern Sie die Änderung.

Falls Sie das Video nicht einbetten, sondern lediglich darauf verlinken möchten, so nutzen Sie hierfür bitte den Baustein Weblink.
Wenn Sie z. B. in einem früheren Kurs ein Panopto-Video erstellt haben, das Sie nun in einem anderen Kurs wieder als Panopto-Video einfügen möchten, gehen Sie wie folgt vor: Wenn Sie im neuen Kurs noch kein Panopto-Objekt hinzugefügt haben, fügen Sie eines hinzu und geben ihm einen eindeutigen Namen. Wenn Sie schon ein Panopto-Objekt angelegt haben, können Sie dieses verwenden.
Navigieren Sie dann entweder über ADAM zum bestehenden Panopto-Video in Ihrem alten Kurs oder über https://unibas.cloud.panopto.eu/ zu dem Panopto-Video, das Sie im neuen Kurs verfügbar machen möchten. In den Einstellungen → Verwalten → Video kopieren können Sie nun der Kopie falls gewünscht einen neuen Namen geben. Unter Video kopieren nach wählen Sie nun das entsprechende Panopto-Objekt auf ADAM. Die Freitextsuche hilft, dieses Objekt wieder zu finden. Je nach Verwendung, erstellen Sie eine Referenzkopie oder eine vollständige Kopie.
Hörer:innen an der Universität Basel müssen von einem Kursadministrator (z. B. Dozent:in) händisch zum Zugang zu ADAM berechtigt werden, indem dieser die Hörer:innen zum entsprechenden Kurs einlädt. Dies ist unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Kurs mit manueller oder synchronisierter Mitgliederverwaltung handelt und geht so:
  • Klicken Sie in Ihrem Kurs unter dem Reiter Mitglieder auf Mitglied(er) per E-Mail einladen.
  • Geben Sie im nachfolgend erscheinenden Freitext-Feld die betreffende E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf den Button Benutzer auflisten und danach auf Einschreiben und einladen.
  • Die Hörer:innen können sich nun selbstständig in ADAM registrieren und erhalten danach Zugang zu Ihrem Kurs.
Als Hörer:in ohne Unibas-Mailadresse können Sie sich nur auf Einladung in ADAM registrieren. Haben Sie vom Kursadministrator (meist die dozierende Person) per E-Mail einen Link zum ADAM Kurs erhalten, so können Sie sich nun wie folgt selbstständig in ADAM registrieren:
  • Klicken Sie auf den Link, der Ihnen gesandt wurde, und machen Sie die erforderlichen Angaben auf der Registrierungsseite.
  • Geben Sie im Feld Benutzername Ihre E-Mail-Adresse ein (idealerweise diejenige, die Sie zum Erstellen des Hörerscheins angegeben haben).
  • Definieren Sie ein Passwort (mind. acht Stellen und mind. eine Ziffer, ein Grossbuchstabe und ein Sonderzeichen) und schliessen Sie die Registrierung den Anweisungen folgend ab.
  • Sie können sich nun jeweils mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem gewählten Passwort auf der Startseite von ADAM (https://adam.unibas.ch/) und dort im Bereich non-AAI-Login anmelden und haben Zugriff auf all jene Kurse, zu denen die Kursadministratoren Sie eingeladen haben.
Sind Sie bereits in Besitz eines AAI-Logins einer anderen Universität oder Institution, so können Sie sich auf der ADAM-Loginseite (https://adam.unibas.ch/) wie folgt anmelden:
  • Unter AAI-Login wählen Sie in der Drop-Down-Liste die Universität oder Institution aus, der Sie angehören, und klicken dann auf den Button Auswählen.
  • Im sich nun öffnenden Anmeldefenster Ihrer Universität/Institution geben Sie wie gewohnt Ihre Logindaten ein und melden sich an.
  • Lesen und akzeptieren Sie die ADAM-Nutzungsvereinbarung mit Klick auf den Button Abschicken.
Sie befinden sich nun auf der Lernplattform ADAM: Sie sehen Kurse und Gruppen, in denen Sie Mitglied sind, und können ADAM nutzen.

2 Bausteine bzw. Objekte

Wenn Sie für die Strukturierung Ihres Kurses den Baustein Sitzung genutzt haben und nachträglich eine oder mehrere Sitzungen hinzufügen möchten, so geht dies, indem Sie wie zuvor eine neue Sitzung mit nur einem Termin bzw. mehreren Terminen anlegen. Wählen Sie hierfür auf Kurs-Ebene den Button Neues Objekt hinzufügen und dort den Baustein Sitzung aus. Die neue Sitzung erscheint nun automatisch im Objekteblock Sitzungen.
Ordner mit Dokumenten und andere Bausteine, die Sie in mehreren Sitzungen benötigen, brauchen im Kurs nur einmal erstellt zu werden und können diesen Sitzungen dann zugeordnet werden. Bestehende Kursmaterialien lassen sich einzelnen Sitzungen folgendermassen zuordnen:
  • Öffnen Sie die gewünschte Sitzung, in der ein bereits existierender Baustein wie bspw. ein Ordner mit den Dokumenten verwendet werden soll.
  • Klicken Sie in der Sitzung auf den Reiter Materialien und wählen Sie in der Liste per Häkchen diejenigen Materialien aus, die mit dieser Sitzung verlinkt werden sollen.
  • Bestätigen Sie die Zuordnung nun mit Klick auf den Button Ausführen.
  • Falls gewünscht, wiederholen Sie diesen Vorgang für Ihre anderen Sitzungen, in denen bestehende Bausteine eingesetzt werden sollen.
Damit Teilnehmende einer Veranstaltung auf die entsprechenden Sitzungen in ADAM zugreifen können, müssen sich diese zunächst im Kurs befinden, in dem Sie die Sitzung angelegt haben. Beim Kurs mit synchronisierter Mitgliederverwaltung geschieht dies automatisch, und standardmässig ist eine neu angelegte Sitzung ohne Anmeldung für alle Kursmitglieder offen.
Möchten Sie hingegen, dass sich die Teilnehmenden zu einer Sitzung anmelden müssen, klicken Sie in der entsprechenden Sitzung auf den Reiter Einstellungen und wählen Sie unter Anmeldung durch Benutzer eine der folgenden Optionen:
  • Direkte Anmeldung: Benutzer müssen auf Anmelden klicken, wenn sie an der Sitzung teilnehmen möchten.
  • Teilnahme beantragen: Die Teilnahme an der Sitzung muss von Ihnen genehmigt werden.
Klicken Sie abschliessend auf den Button Speichern.
Möglicherweise haben Sie einen Test erstellt und möchten ihn probeweise selbst mal ausfüllen. Beachten Sie dabei bitte Folgendes:
  • Damit ein Test durchgeführt (und ausgefüllt) werden kann, muss er online geschaltet sein.
  • Der Test kann von Ihnen und allen anderen beliebig oft ausgefüllt werden, sofern keine Teilnahmebeschränkung (Einstellungen > Allgemeine EinstellungenDurchführung: Zugang > Nurausgewählte Teilnehmer) besteht.
Sie können folgendermassen die Teilnehmer:innen an einem Test festlegen:
  1. Schalten Sie den Test online.
  2. Wählen Sie dann im Reiter Einstellungen > Allgemeine EinstellungenDurchführung: Zugang > Nur ausgewählte Teilnehmer
  3. Fügen Sie über den Reiter Dashboard die Teilnehmer:innen hinzu.
Zurzeit ist das direkte Importieren von Testfragen aus EvaExam in ADAM leider noch nicht möglich. Es gibt aber einen indirekten Weg, dies zu tun: Sie können die Testfragen aus EvaExam als Zip-Datei exportieren und auf Ihrem Computer abspeichern, um diese danach wie folgt in ADAM zu importieren:
  • Klicken Sie in Ihrem Kurs auf Neues Objekt hinzufügen und wählen Sie den Baustein Test aus.
  • Unter Option 2: Test importieren klicken Sie auf Datei wählen und wählen die gewünschte Zip-Datei auf Ihrem Computer aus.
  • Wählen Sie aus, ob Sie die Fragen in einen existierenden Fragenpool einfügen oder nur im aktuellen Test anlegen möchten.
  • Klicken Sie nun auf den Button Importieren um die Datei zu importieren. Die importierten Fragen befinden sich nun in Ihrem Test bzw. im ausgewählten Fragenpool.
Beim Erstellen eines Ordners kann zwischen vier Typen gewählt werden: Standard, Private, Postbox und Member Work Area. In den Ordnern vom Typ Postbox und Member Work Area haben auch Kursmitglieder Schreibrechte und können dort Dateien hochladen (dies dürfen sonst nur Kursadministratoren und Kurstutoren).

Ein Postbox-Ordner ist geeignet, um einfache Hausaufgaben-Abgaben durchzuführen. Das jeweilige Kursmitglied sieht im Postbox-Ordner nur die eigenen hochgeladenen Dateien, jedoch nicht die der anderen Kursmitglieder. Kursadministratoren und Kurstutoren des Kurses sehen alle Dateien von allen Kursmitgliedern. In einem Postbox-Ordner muss händisch überprüft werden, ob alle abgegeben haben.

In einem Kurs steht zusätzlich der Baustein Übung zur Verfügung, mit dem ebenfalls solche einfachen Abgaben vorgenommen und darüber hinaus auch komplexe Übungsszenarien unterstützt werden können. Übungen enthalten eine oder mehrere Übungseinheiten und können sowohl von einzelnen Studierenden als auch von einem Team gelöst werden. Sie können automatisch (durch die reine Abgabe), durch Dozierende/Tutor:innen oder per Peer Review bewertet werden. 
So können Sie alle Abgaben einer Übungseinheit herunterladen:
  • Wählen Sie in der Übung im Reiter Abgaben und Noten die entsprechende Übungseinheit
  • Klicken Sie auf den Button Alle Abgaben herunterladen und folgen Sie danach den Anweisungen:
  • Klicken Sie auf das Glockensymbol oben rechts und öffnen Sie so die Background Tasks.
  • Dortklicken Sie auf den Titel der entsprechenden Übung oberhalb des gestreiften Balkens.
  • Je nach Einstellungen Ihres Browsers erscheint der Download-Dialog oder die ZIP-Datei wird direkt heruntergeladen.
  • Meist wird Ihnen danach angezeigt wo sich die heruntergeladene Datei befindet und wie Sie diese öffnen können. 
  • Beachten Sie bitte, dass beim Abgabetyp Text eine Excel-Tabelle erstellt wird, die alle abgegebenen Texte enthält, selbstverständlich dem entsprechenden Kursmitglied zuordenbar.
Wenn Sie bestimmte Inhalte nur einem Teil der Kursmitglieder zugänglich machen möchten, nutzen Sie dafür am besten den Baustein Gruppe. Eine Gruppe hat ähnlich wie ein
Kurs eine eigene Mitgliederverwaltung, Einstellungen und Inhalte, funktioniert also quasi wie ein Kurs in einem Kurs. Inhalte, die Sie in eine Gruppe hochladen, können nur von den Gruppenmitgliedern gesehen werden. Mit dem Baustein Gruppe können Sie z. B. eine grössere Anzahl von Kursmitgliedern für Kleingruppenarbeiten in verschiedene Gruppen auf ADAM einteilen, in denen Sie die Mitgliederanzahl z. B. auf 5 begrenzen. Mit der Mitgliedschaftsbeschränkung können Sie zudem verhindern, dass ein Kursmitglied in zwei Gruppen Gruppenmitglied ist. Sie finden diese Option in den Einstellungen Ihres Kurses. 
Die Beschreibung, die man beim Erstellen eines Objekteblocks optional vergeben kann, ist nicht öffentlich und wird bei der Anzeige des Objekteblocks leider nicht mit ausgegeben.
Nein, das geschieht nicht automatisch: Haben Sie ein Kursmitglied aus Ihrem Kurs entfernt bzw. hat ein:e Studierende:r die Belegung Ihrer Lehrveranstaltung storniert, so befindet sich die Person zwar nicht mehr in Ihrem Kurs, jedoch immer noch in allfälligen Gruppen, in denen die Person Mitglied war (auch wenn sie nach dem Entfernen weder auf den Kurs noch auf andere übergeordnete Bausteine Zugriff hat).

Aus diesem Grund sollten Kursmitglieder immer auch händisch aus allen Gruppen gelöscht werden. Ansonsten bleibt das gelöschte Mitglied in der Gruppe (bzw. in der Warteliste bei begrenzter Anzahl Gruppenmitglieder) bestehen und besetzt ggf. einen eigentlich freien Platz für ein anderes Mitglied.

Denken Sie also bitte immer daran, die aus Ihrem Kurs entfernten Personen händisch aus allfälligen Gruppen zu löschen (gilt sowohl für Kurse mit manueller als auch synchronisierter Mitgliederverwaltung).
Sie können Ihre Studierenden über neue Inhalte im Kurs informieren, indem Sie diesen z. B. eine Mail mit entsprechendem Hinweis via ADAM senden:
  • Klicken Sie in Ihrem Kurs, in dem sich die neuen Inhalte befinden, auf den Reiter Mitglieder und dort auf den Button Mail an Mitglieder.
  • Wählen Sie nachfolgend aus, an welche Mitglieder die Mail gesendet werden soll.
  • Klicken Sie nach dem Ausfüllen der Mail-Felder auf den Button Mail versenden, um Ihre Information an die Studierenden zu übermitteln.
  • Die Studierenden können nun via Link, der von ADAM automatisch eingefügt wird, zum Kurs gelangen, in dem sich die neuen Inhalte wie bspw. Dokumente, eine Übung oder ein Test befinden.
Alternativ können Sie Ihre Studierenden via Neuigkeiten-Block, der im Kurs erscheint, informieren:
  • Aktivieren Sie in den Kurseinstellungen unter Zusätzliche Funktionen die Option Neuigkeiten und speichern sie die Änderung.  
  • Sie erhalten dann oben im Reiter Einstellungen einen neuen Punkt Neuigkeiten.
  • Aktivieren Sie dort den Block "Neuigkeiten" und bei Voreinstellung Zugriff die Option Authentifizierte Benutzer.
  • Daraufhin erscheint bei allen Mitgliedern Ihres Kurses am rechten Seitenrand der Block Neuigkeiten, der anzeigt, wenn sich was im Kurs getan hat.
  • Die Studierenden sehen die neuesten Uploads nun unter Neuigkeiten, die sowohl als Seitenblock auf dem Dashboard als auch unter dem Menüpunkt Kommunikation und dort bei News erscheinen.
Gemäss Standard-Einstellungen haben die Mitglieder eines Kurses in ADAM folgende Bearbeitungsmöglichkeiten:
Kursadministrator
  • Sämtliche Beiträge von Kursadministrator, Kurstutor und Kursmitglied löschen und bearbeiten
  • Themen bearbeiten und löschen
  • Forum löschen oder gestalten
Kurstutor
  • Sämtliche Beiträge von Kursadministrator, Kurstutor und Kursmitglied löschen und bearbeiten
  • Themen bearbeiten und löschen (auch solche, die der Kurstutor nicht selber erstellt hat)
  • Forum gestalten
Kursmitglied
  • Eigene Beiträge löschen und bearbeiten

Allerdings haben Kursadministrator sowie Kurstutor die Möglichkeit, jedes Kursmitglied als Moderator zu definieren: Im Reiter Moderatoren können diese festlegen, wer im Forum Themen und Beiträge eröffnen, bearbeiten, schliessen und löschen darf.

Möchten Sie einer Person Moderatorenrechte zuweisen, geben Sie unter Benutzer den Benutzernamen dieser Person ein, wählen diesen aus den vorgeschlagenen Alternativen aus und klicken abschliessend auf den Button Hinzufügen.

Beachten Sie bitte, dass einzig der Kursadministrator dazu berechtigt ist, das gesamte Forum (das Objekt) zu löschen.
Sie haben als Kursadministrator oder Kurstutor folgende Möglichkeiten, um in Ihrem Forum Ordnung zu schaffen.

Themen als sogenanntes Top-Thema definieren
Auf Ebene der Themen (die Übersicht, die erscheint, wenn Sie im Kurs auf das Forum klicken) können Sie einzelne Themen als Top-Thema einstufen, indem Sie das Kästchen links vom Titel des Themas aktivieren und in der Drop-Down-Liste über dem Thema die Aktion Thema zu "Top-Thema" machen ausführen. Dieses Thema ist nun mit einem orangen Balken hinterlegt und zuoberst in der Liste der Themen fixiert. Definieren Sie ein weiteres Thema als Top-Thema, so wird dieses in einem helleren Farbton hinterlegt als das zuerst definierte Thema.

Beiträge verbinden
Gibt es z. B. Beiträge in zwei verschiedenen Themen, die inhaltlich zusammenpassen, können Sie diese unter einem Thema zusammenführen. Wählen Sie hierfür das Häkchen einem der gewünschten Themen aus und führen Sie die Aktion Verschmelze Posts mit anderem Thema aus. Sie erhalten nun ein einziges Thema, in dem die zusammengeführten Beiträge in chronologischer Reihenfolge erscheinen. Diese Verschmelzung kann nicht rückgängig gemacht werden, den Titel des neuen Themas können Sie jedoch nachträglich jederzeit ändern.

Inhalte sortieren
Innerhalb eines Themas können Sie die Inhalte (Posts und Antworten) entweder nach Beiträgen oder nach Datum sortieren. Antwortet man bspw. auf einen Beitrag, so ist die Antwort also automatisch dem Post untergeordnet. Am linken Seitenrand in der vertikalen Auflistung der Beiträge haben Sie zudem die Möglichkeit, die Antworten für die Übersichtlichkeit jeweils auf- und zuzuklappen.
Sie können in einem Forum wie folgt Kommentare anbringen:

Auf Ebene des Forums können Sie über den Button Aktionen und dort Kommentare ein Forum als Ganzes kommentieren, sofern die Kommentarfunktion vom Kurstutor oder Kursadministrator aktiviert wurde. Diese Kommentarfunktion dient lediglich dazu, das (Forums-)Objekt als solches und nicht seinen Inhalt (Themen und Beiträge) zu kommentieren.

Zudem können Sie die einzelnen Themen eines Forums kommentieren, indem Sie das Thema öffnen und darin wiederum auf den Button Aktionen klicken und dort Kommentare auswählen.
Innerhalb eines Themas können Sie auf die Beiträge anderer Mitglieder des Kurses antworten und so zur Diskussion beitragen. Klicken Sie hierfür auf den Button Antworten, der sich rechts unten am Ende des Beitrags befindet.

Ihre Antwort können Sie nachträglich abändern oder löschen, indem Sie auf den Pfeil rechts neben dem Button Antworten klicken und dort dann die entsprechende Option auswählen
Haben Sie in einem Forum zu einem Thema einen Beitrag erstellt, so können Sie diesen jederzeit und beliebig oft bearbeiten oder unwiderruflich löschen, indem sie rechts neben Ihrem Beitrag auf den Pfeil beim Button Antworten und in der nun angezeigten Auswahl auf Bearbeiten oder Löschen klicken.

Ihre eigenen Beiträge können Sie - ungeachtet der Rolle, die Sie im betroffenen Kurs innehaben (Kursmitglied, Kurstutor oder Kursadministrator), - immer nachträglich bearbeiten oder löschen.
Möchten Sie den Forums-Beitrag eines Benutzers zensieren, öffnen Sie im Reiter Themen das entsprechende Thema. Wählen Sie beim gewünschten Beitrag im Aktionsmenü rechts neben dem Button Antworten die Option Zensieren aus. Optional können Sie im nun angezeigten Eingabefeld angeben, weshalb Sie den Beitrag zensieren. Mit Klick auf den Button Bestätigen ist der Inhalt des Beitrags nicht mehr sichtbar, stattdessen erscheint der Hinweistext "Beitrag zensiert" und ggf. der optionale Kommentar - der ursprüngliche, unzensierbare Titel des Beitrags bleibt dabei sichtbar.
Den Baustein Plagiatsprüfung finden Sie seit dem ADAM-Update im Sommer 2022 unter Neues Objekt hinzufügen unter der Kategorie Inhalt und dort neu als LTI-Konsument (Plagiatsprüfung).

3 Dateien

Um mehrere Dateien gleichzeitig in Ihren Kurs hochzuladen, navigieren Sie zunächst auf die Ebene, auf der Sie die Dateien hochladen möchten, das kann bspw. ein Ordner sein.

Klicken Sie dort auf den Button Neues Objekt hinzufügen und wählen Sie Datei aus.

Wählen Sie hier Option 1: Dateien hochladen und laden Sie Ihre Dateien, bspw. einen ZIP-Ordner, hoch. Wenn Sie das Häkchen bei Entzippen und Ordnerstruktur des Archivs übernehmen aktivieren, so wird das hochgeladene Material aus der ZIP-Datei im Zielordner der der Struktur aus dem ZIP-Ordner entsprechend dargestellt. 

Beachten Sie dabei bitte die Upload-Grenze von 300 MB pro Datei (bei ZIP-Ordnern gelten 300 MB für den ganzen ZIP-Ordner).
So können Sie alle Dateien eines Ordner herunterladen:
  • Starten Sie auf Ebene des Ordners via Aktionspfeil den Download und folgen Sie danach den Anweisungen:
  • Klicken Sie auf das Glockensymbol oben rechts und öffnen Sie so die Background Tasks.
  • Dort klicken Sie auf den Titel des gewünschten Ordners oberhalb des gestreiften Balkens.
  • Je nach Einstellungen Ihres Browsers erscheint der Download-Dialog oder die ZIP-Datei wird direkt heruntergeladen.
  • Meist wird Ihnen danach angezeigt wo sich die heruntergeladene Datei befindet und wie Sie diese öffnen können. 
  • Beachten Sie bitte, dass nur Dateien, jedoch keine anderen Objekte wie Foren, Wikis etc. auf diese Weise heruntergeladen werden können.
Nutzen Sie hierfür den Baustein Datei. Die Upload-Grenze pro Datei beträgt dabei 300 MB (auch ZIP-Ordner dürfen max. 300 MB gross sein). Um Dateien hochzuladen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
  • Klicken Sie am Zielort auf den Button Neues Objekt hinzufügen und wählen Sie den Baustein Datei aus.
  • Unter Option 1: Dateien hochladen können Sie Ihre Dateien nun entweder mit Drag-and-Drop hineinziehen oder mit Klick auf Dateien wählen die Dateien hinzufügen. Sie können sowohl einen ZIP-Ordner als auch mehrere einzelne Dokumente auf einmal oder jedes Dokument einzeln hochladen.
  • Setzen Sie bei Entzippen das Häkchen, falls die Dateien des ZIP-Ordners nach dem Upload einzeln angezeigt werden sollen. Wählen Sie zudem Ordnerstruktur des Archivs übernehmen, so wird das hochgeladene Material aus der ZIP-Datei im Zielordner in der selben Struktur dargestellt. 
  • Bestätigen Sie den Upload mit Klick auf den Button Dateien hochladen.
Klicken Sie in Ihrem Kurs am gewünschten Ort auf den Button Aktionen und wählen Sie dort die Option Mehrere Objekte herunterladen aus. Nun können Sie die gewünschten Dateien auswählen und herunterladen mit Klick auf Herunterladen.
Damit Sie Ihre Inhalte wie bspw. Daten oder Bausteine händisch sortieren können, aktivieren Sie zunächst die manuelle Sortierung. Gehen Sie hierfür in Ihrem Kurs (oder dem betreffenden Ordner, in dem sich die Dateien befinden) in den Reiter Einstellungen. Weit unten bei Darstellung finden Sie die Einstellung Sortierung. Hier können Sie die Sortierung auf Manuell umschalten.

Wenn Sie danach im Kurs oder Ordner Sortieren klicken, wird Ihnen neben jedem Objekt eine Zahl angezeigt. Diese Zahl können Sie ändern und so die Sortierreihenfolge anhand der Grösse der Zahl definieren. Je kleiner die Zahl, desto weiter oben das Objekt. 
Erlaubt sind praktisch alle Dateitypen wie PDF, Word, Excel, JPG, GIF etc. Einzig ausführbare Dateien und Programme wie EXE, COM und BAT-Dateien sind nicht erlaubt.
Bitte beachten Sie die maximale Grösse von 300 MB pro Datei (auch ZIP-Ordner dürfen max. 300 MB gross sein).
Einzelne Dateien dürfen pro Upload maximal 300 MB gross sein (auch ZIP-Ordner dürfen max. 300 MB gross sein). Bitte denken Sie daran, dass auch PDF- oder PowerPoint-Dateien mit den entsprechenden Werkzeugen verkleinert werden können (bspw. mit Acrobat oder PowerPoint-Optimizer), und vermeiden Sie es, hochaufgelöste "schwere" Bilder in PDF-, PowerPoint- oder Word-Dokumenten zu verwenden.
Über die sog. Member Work Area können alle Kursmitglieder Dateien hochladen, andere Dateien einsehen, kommentieren oder Dateien herunterladen und ausserhalb von ADAM bearbeiten und wieder hochladen. Legen Sie hierfür einen Ordner an und wählen Sie beim Anlegen als Typ Member Work Area aus. Im Unterschied zum Ordner des Typs Postbox können die Kursmitglieder alle hochgeladenen Dateien sehen.

4 Kurse

ADAM ist kein Archiv-System, sondern eine Lernplattform. Auf ADAM hat sich im Laufe der Jahre dennoch vieles angesammelt, was nicht mehr gebraucht wird. Um ADAM davon zu entlasten und dauerhaft Ordnung zu halten, werden im Rahmen des so genannten Frühjahrsputz alte Inhalte auf ADAM zuerst für die Kursmitglieder und Kurstutoren nicht mehr zugänglich (nach 10 Semestern). Später werden diese Inhalte komplett gelöscht und sind dann für alle nicht mehr verfügbar (nach 12 Semestern).
Diese Ansicht ist fix und kann leider nicht konfiguriert werden. Dort erscheinen sämtliche Kurse und Gruppen, in denen man Mitglied ist (Kursmitglied, Kurstutor oder Kursadministrator).

Hingegen ist die Seite Favoriten individuell konfigurierbar. Diese erreichen Sie über den Menüeintrag Persönlicher Arbeitsraum und per Klick auf den Eintrag Favoriten. Mit Klick auf den Aktionspfeil und anschliessend Konfigurieren können Sie Objekte entfernen und deren Sortierung ändern. Die Objekte werden dann auf der Favoritenseite nicht mehr angezeigt, jedoch nicht gelöscht.
Entfernte oder neue Objekte können im Magazin über Meine Kurse und Gruppen und dort über den Aktionspfeil rechts vom Objekt als Favoriten ausgewählt werden und erscheinen danach bei den Favoriten. 
Kurse in ADAM können lediglich von Kursadministratoren erstellt, verwaltet und wieder gelöscht werden (siehe Glossar-Eintrag Benutzerrollen). Allerdings kann der Kursadministrator in seinem Kurs über den Reiter Mitglieder jederzeit ein anderes Kursmitglied zu einem Kursadministrator machen und Kurstutoren können Kursadministratoren beim Erarbeiten der Kursinhalte unterstützten.
Sofern es sich um einen Kurs mit manueller Mitgliederverwaltung handelt, können Sie diesen als Kursadministrator jederzeit im Reiter Einstellungen umbenennen. 
Wenn es sich um einen Kurs mit synchronisierter Mitgliederverwaltung handelt, so ist dieser Titel in ADAM nicht veränderbar. Ändern Sie ihn stattdessen im Student Life Cycle Management System (SLCM: services.unibas.ch) und er wird innert 24h in ADAM entsprechend angepasst.
Alle Kurse, auf welche Sie Zugriff erhalten haben, sind im Magazin unter Meine Kurse und Gruppen zu finden. Falls Sie den gewünschten Kurs dort und auch über die Suchfunktion (Lupe oben rechts) nicht finden können, kann dies folgende Ursachen haben:
  1. Der gesuchte Kurs heisst nicht so, wie Sie es erwarten. Suchen Sie nach alternativen Begriffen oder dem Namen der/des Dozierenden.
  2. Der Kurs ist restricted hidden, d. h. gar nicht sichtbar und auffindbar. Lassen Sie sich vom Kursadministrator dazu einladen.
  3. Der Kurs existiert gar nicht auf ADAM, sondern auf einer anderen Plattform wie bspw. AS-LMS oder OLAT.
Studierenden empfehlen wir, sich von der/dem Dozierenden den Titel und die Verortung bzw. die URL des Kurses nennen zu lassen. Ausserdem sollten Studierende, die eine Lehrveranstaltung belegt haben, zu welcher ein synchronisierter ADAM-Kurs vorhanden sein soll, beachten, dass sie erst innert 24 Stunden nach Belegen der Lehrveranstaltung als Kursmitglied in den Kurs eingeschrieben werden.
Beim Löschen wird zwischen Kursen mit manueller und synchronisierter Mitgliederverwaltung unterschieden:

Löschen eines Kurses mit manueller Mitgliederverwaltung
Um einen Kurs löschen zu können, müssen Sie Kursadministrator im Kurs sein. Ob Sie Kursadministrator in einem Kurs sind, erkennen Sie beispielsweise daran, dass Sie den Reiter Einstellungen oder Mitglieder im Kurs sehen. Um einen Kurs als Kursadministrator zu löschen, navigieren Sie in die übergeordnete Kategorie (bspw. die Fakultät oder das Departement) und wählen Sie in der Liste den zu löschenden Kurs aus und klicken Sie auf den zugehörigen Aktionspfeil rechts daneben und dort auf den Eintrag Löschen.
Löschen eines Kurses mit synchronisierter Mitgliederverwaltung
Wenn es sich um einen Kurs mit synchronisierter Mitgliederverwaltung handelt, können Sie diesen als Kursadministrator während des laufenden akademischen Semesters folgendermassen löschen:
  1. In SLCM: Deaktivieren Sie zunächst  den ADAM-Kurs im Portal services.unibas.ch, indem Sie bei ADAM-Kurs das zuvor gesetzte Häkchen wieder entfernen.
  2. In ADAM: Danach löschen Sie in ADAM den entsprechenden Kurs. Klicken Sie hierzu eine Ebene über dem Kurs auf den Aktionspfeil und wählen Sie Löschen. Bestätigen Sie danach diese Aktion. Ab dem Folgetag wird der Kurs nicht mehr synchronisiert. Falls Sie den Kurs in ADAM nicht löschen, bleibt er dort erhalten und weiterhin sichtbar.
Nach Ablauf des akademischen Semesters reicht es, den synchronisierten Kurs einfach in ADAM zu löschen. Es findet keine Synchronisation von vergangenen Semestern statt.
 
Achtung: Einmal gelöschte Kurse werden vom Support nicht wieder hergestellt.
Als Kursmitglied sehen Sie lediglich die Reiter Inhalt, Info und Kursmitgliedschaft beenden. Sofern der Kursadministrator die Mitgliedergalerie in den Kurseinstellungen aktiviert hat, sehen Sie zusätzlich den Reiter Mitglieder, in dem sämtliche Kursmitglieder aufgeführt sind.

In der Rolle Kurstutor sind für Sie die Reiter Inhalt, Info, Einstellungen, Mitglieder, Metadaten, Export sowie Voransicht als Mitglied aktivieren sichtbar. Haben Sie die tutorielle Betreuung inne, sind Sie in der Mitgliedergalerie an einem roten Strich unter Ihrer Namenskachel erkennbar.

Als Kursadministrator sehen Sie zusätzlich zu den Reitern des Kurstutors die Reiter Rechte und Kursmitgliedschaft beenden.
ADAM ist die zentrale Lernplattform der Universität Basel. Auf ADAM werden deshalb lediglich Kurse angeboten, die

  • entweder über das Vorlesungsverzeichnis belegt werden (Kurse mit synchronisierter Mitgliederverwaltung)
  • oder im Kontext der grundständigen Lehre, der Doktoratsstufe, der Weiterbildung oder der Fortbildung, angeboten werden (Kurse mit manueller Mitgliederverwaltung).
So beantragen Sie einen Kurs:
  • Beantragen Sie einen Kurs für Ihre Lehre über das Portal services.unibas.ch bei der Lehrangebotsplanung und nutzen Sie dadurch den Kurs mit synchronisierter Mitgliederverwaltung.
Falls Sie einen Kurs mit manueller Mitgliederverwaltung für Ihre Lehre beantragen möchten, so können Sie dies via Menüpunkt Weitere Funktionen und dort Kurs mit man. Mitgliederverwaltung beantragen tun.
Es gibt zwei verschiedene Kategorien von Kursen in ADAM: 

Kurs (synchronisierte Mitgliederverwaltung)
Der grosse Vorteil eines solchen Kurses ist die automatische Mitgliederverwaltung. Ein Kurs mit synchonisierter Mitgliederverwaltung ist nämlich mit einer Lehrveranstaltung im Student Life Cycle Management System (SLCM: services.unibas.ch) verknüpft, so dass die Belegliste der entsprechenden Lehrveranstaltung automatisch mit der Mitgliederliste des zugehörigen Kurses abgeglichen wird. Synchronisierte Lehrveranstaltungs-Kurse sind zugangsgeschützt (restricted).

Kurs (manuelle Mitgliederverwaltung)
Zusätzlich zu den Kursen mit synchronisierter Mitgliederverwaltung gibt es Kurse mit manueller Mitgliederverwaltung, die im Kontext der grundständigen Lehre, der Doktoratsstufe,  der Weiterbildung oder der Fortbildung genutzt werden können. Es gibt hier drei verschiedenen Kurstypen:
  • Restricted Kurs: Ein Restricted Kurs ist zugangsgeschützt, im Magazin-Baum aber sichtbar.
  • Hidden Restricted Kurs: Dieser Kurs ist zugangsgeschützt und versteckt, d. h. er ist nur für die Mitglieder des Kurses im Magazin-Baum sichtbar und zugänglich.
  • Public Kurs: Falls bei der Beantragung eines Kurses die Option public gewählt wurde, so ist dieser Kurs öffentlich. Die Dateien in einem Public Kurs können also weltweit und ohne Login eingesehen und gefunden werden. Deshalb sollten die Inhalte in einem Public Kurs eher "informeller Natur" und nicht schützenswert sind. Alle Public Kurse sind im so genannten öffentlichen Bereich von ADAM zu finden, der von jedem betreten werden kann. 
Als Kurstutor oder Kursadministrator können Sie Inhalte und Bausteine eines Kurses kopieren und in einen anderen Kurs einfügen oder diese miteinander verknüpfen. Dies funktioniert auch für Bausteine, die Sie nicht selber angelegt haben. Gehen Sie hierfür wie folgt vor:
  1. Gehen Sie zuerst in den Zielkurs, in den Sie einen Baustein hinein kopieren möchten.
  2. Klicken Sie im Reiter Inhalt auf den Eintrag Verwalten und dort auf den Button Inhalte übernehmen.
  3. Daraufhin öffnet sich das ADAM-Magazin (Baumstruktur). Wählen Sie hier den Quellkurs aus, dessen Inhalte kopiert werden sollen. Klicken Sie anschließend auf den Button Weiter.
  4. Danach wählen Sie aus, welche Bausteine und Inhalte des Kurses Sie kopieren, verknüpfen oder beim Kopiervorgang auslassen möchten.
  5. Nachdem Sie Ihre Wahl getroffen haben, klicken Sie auf Kurs kopieren. Die Kopie befindet sich nun im gewünschten Zielkurs.
Alternativ können Sie auch nur einen einzelnen Baustein kopieren und in einem anderen Kurs einfügen:
  1. Gehen Sie im entsprechenden Kurs zum Baustein, den Sie in einen anderen Kurs kopieren möchten und klicken Sie ganz rechts im Aktionsmenü auf Kopieren.
  2. Daraufhin öffnet sich das ADAM-Magazin (Baumstruktur). Wählen Sie hier den Zielkurs aus, in den Sie den Baustein einfügen möchten, und klicken Sie auf Einfügen. Die Kopie des Bausteins befindet sich nun an diesem Ort.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur Bausteine aus Kursen kopieren können, in denen Sie mindestens Kurstutor sind. Als Kursmitglied eines Kurses können Sie keine Inhalte oder Bausteine kopieren.
So können Sie Dateien eines Kurses herunterladen:
  • Navigieren Sie in Ihrem Kurs zum Reiter Inhalt und dort zum Unterreiter Verwalten.
  • Sie können bei der Liste Alle auswählen oder nur diejenigen Elemente auswählen, die Sie herunterladen möchten.
  • Haben Sie Ihre Wahl getroffen, klicken Sie auf den Button Herunterladen.
  • Klicken Sie danach auf das Glockensymbol oben rechts und öffnen Sie so die Background Tasks.
  • Dort klicken Sie auf den Titel des Kurses oberhalb des gestreiften Balkens.
  • Je nach Einstellungen Ihres Browsers erscheint der Download-Dialog oder die ZIP-Datei wird direkt heruntergeladen.
  • Meist wird Ihnen danach angezeigt wo sich die heruntergeladene Datei befindet und wie Sie diese öffnen können. 
  • Möchten Sie den ganzen Kursexportieren und nicht nur Dateien herunterladen, so nutzen Sie hierfür den Reiter Export.
Um prüfen zu können, wie der Kurs für Ihre Studierenden bzw. Kursmitglieder aussieht, können Sie die so genannte Voransicht aktivieren.

Klicken Sie auf der Startseite Ihres Kurses auf den Reiter Voransicht als Mitglied aktivieren: Sie bewegen sich nun aus Sicht der Rolle Kursmitglied in sämtlichen Bereichen Ihres Kurses, die für die Kursmitglieder zugänglich sind, und können so sogar einen Test oder eine Umfrage ausfüllen.

Sie befinden sich so lange in der Voransicht, wie die angezeigte Seite orange umrahmt ist. Möchten Sie die Voransicht wieder verlassen, klicken Sie auf Voransicht als Mitglied (x) am oberen Seitenrand.
Nein, aus Datenschutzgründen ist ab Herbstsemester 2019 in allen Kursen auf ADAM standardmässig weder die Mitgliedergalerie noch die Liste der Mitglieder aktiviert. Das heisst, dass diese beiden Elemente für die Kursmitglieder nicht sichtbar sind.
Falls Sie möchten, dass Ihre Studierenden bzw. die Mitglieder Ihres Kurses sehen, wer mit ihnen im Kurs ist und ihnen zudem die Liste der Mitglieder zugänglich machen möchten, so setzen Sie bitte die entsprechenden Häkchen in den Einstellungen des Kurses im Abschnitt Zusätzliche Funktionen bei Mitgliedergalerie und, falls gewünscht, auch bei Teilnehmerliste.
Aus Datenschutzgründen ist ab Herbstsemester 2019 in allen Kursen auf ADAM standardmässig weder die Mitgliedergalerie noch die Liste der Mitglieder aktiviert. Das heisst, dass diese beiden Elemente für die Kursmitglieder nicht sichtbar sind.
Falls Sie möchten, dass Ihre Studierenden bzw. die Mitglieder Ihres Kurses sehen, wer mit ihnen im Kurs ist und ihnen zudem die Liste der Mitglieder zugänglich machen möchten, so setzen Sie bitte die entsprechenden Häkchen in den Einstellungen des Kurses im Abschnitt Zusätzliche Funktionen bei Mitgliedergalerie und, falls gewünscht, auch bei Teilnehmerliste.
Klicken Sie in Ihrem Kurs auf den Reiter Mitglieder und geben Sie unter Mitglied(er) per E-Mail einladen die E-Mail-Adressen ein. Mit Klick auf die Buttons Benutzer auflisten und Einschreiben und einladen werden Personen, die bereits einen ADAM-Account haben (unibas.ch-E-Mail-Adresse oder andere E-Mail-Adresse) in den Kurs eingeschrieben.
Personen ohne bestehenden ADAM-Account erhalten eine Einladungs-Mail mit einem Registrierungslink. Über den Registrierungslink können sich diese einen ADAM-Account anlegen und werden gleichzeitig in den Kurs aufgenommen. 
In allen Kursen mit manueller Mitgliederverwaltung können Sie einen allgemeingültigen Link für Nutzer:innen mit bestehendem ADAM-Account bereitstellen.  Aktivieren Sie hierfür in den Kurseinstellungen unter Selbstständiger Beitritt durch Benutzer den Beitritt per Link. Den nun angezeigten Link können Sie kopieren und den ausgewählten Benutzer:innen zukommen lassen (bspw. via Mail). Klicken diese auf den Link, werden sie automatisch in Ihren Kurs eingeschrieben, sofern sie einen ADAM-Account haben. Der Link kann an andere Personen weitergegeben werden, allerdings führt er Personen, die keinen ADAM-Account haben, ins Leere. 
Kurse mit synchronisierter Mitgliederverwaltung zu einer bestehenden Lehrveranstaltung werden im SLCM-System von den Lehrangebotsplanenden angefordert. Nun kann es vorkommen, dass die Option einen entsprechenden ADAM-Kurs zur Vorlesung zu erhalten, wieder entfernt wird. Dabei wird der zuvor angelegte Kurs auf ADAM aber nicht gelöscht. Diesen müsste der Lehrangebotsplanende oder verantwortliche Dozierende selbst auf ADAM löschen. Wird dies vergessen, so wird bei erneutem Antrag für einen Kurs mit synchronisierter Mitgliederverwaltung zu derselben Lehrveranstaltung, ein zweiter identischer Kurs auf ADAM angelegt.

Anhand des Reiters Info im jeweiligen Kurs ist ersichtlich, welcher der beiden gleichnamigen Kurse der ältere ist. Diesen können Sie dann bedenkenlos löschen (siehe auch 'Wie kann ich einen Kurs wieder löschen?').
Sollte der zu löschende Kurs noch relevante Materialien enthalten, ist es sinnvoll, diese zuerst in den neuen Kurs zu kopieren.

5 Weitere Funktionen

Über ADAM versendete Mails werden standardmässig sowohl lokal in ADAM empfangen als auch automatisch weitergeleitet an einen Mail-Account (an die Adresse, mit der Sie sich in ADAM registriert haben). Hierbei bleibt jede empfangene Mail in ADAM als ungelesen markiert bis sie gelesen wird (orange Meldung am oberen rechten Rand beim Benachrichtigungs-Icon). Sie können dies umgehen, indem Sie sich über ADAM versendete Mails lediglich an Ihren eingetragenen Mail-Account weiterleiten lassen:
  • Klicken Sie links in der Hauptnavigation auf den Menüpunkt Kommunikation und dort auf Mail.
  • Im Reiter Einstellungen können Sie die Auswahl unter Maileingang auf An eingetragene E-Mail-Adresse weiterleiten setzen und die Einstellung speichern. Sie empfangen die Mails nun nicht mehr in ADAM, sondern nur auf Ihrem Mail-Account. Die orange Markierung bei neu eingegangenen Mails fällt somit weg.
Über einen sog. Feeder können Sie einzelne Bereiche in einem Kurs abonnieren (z. B. Forum oder Wiki) und erhalten so die entsprechenden neuen Nachrichten gesammelt.
Voraussetzung hierfür ist, dass der Kursadministrator im betroffenen Baustein die Benachrichtigungsfunktion aktiviert hat.
Um sich den RSS-Feed einzurichten, gehen Sie wie folgt vor:
  • Klicken Sie nach dem Login in ADAM im Dashboard am rechten Seitenrand unter Neuigkeiten auf den Aktionspfeil und dort auf Einstellungen. 
  • Aktivieren Sie dort das Kästchen Privaten Newsfeed aktivieren und setzen Sie Ihr Newsfeed-Passwort (darf nicht dasselbe sein, das Sie für die Anmeldung in ADAM benutzen). Geben Sie dieses Passwort erneut ein und klicken Sie abschliessend auf den Button Speichern.
  • Sie sehen nun zwei verschiedene URLs: Die URL Ihres persönlichen Newsfeeds, auf dem Sie öffentliche Nachrichten empfangen, und die URL Ihres privaten Newsfeeds, auf dem Sie Nachrichten erhalten, die ausschliesslich an die Mitglieder des Kurses gehen, in denen der Kursadministrator diese Funktion aktiviert hat. Kopieren Sie sich nun die letztere URL in Ihre Zwischenablage, so können Sie diese im nächsten Schritt in Ihrem so genannten Feed-Reader in einem Browser einfügen.
  • Wir empfehlen Ihnen, den Feed-Reader Feedbro zu nutzen, der für Chrome und Firefox als Plugin verfügbar ist (Links siehe unten). Gehen Sie hierfür wie folgt vor: Installieren Sie das Feedbro-Plugin in Ihrem Browser. Rufen Sie Feedbro auf und und fügen Sie dort die URL aus Ihrer Zwischenablage ein. Ersetzen Sie nun in der URL den Teil -password- und geben Sie an dieser Stelle ihr zuvor festgelegtes RSS-Passwort ein (in der Form https://IhrBenutzername:IhrPasswort@adam.unibas.ch/....)
Bitte beachten Sie, dass Sie die Privaten News nur dann erhalten, wenn der Kursadministrator die Benachrichtigungsfunktion aktiviert hat. Hierzu muss der Kursadministrator beim gewünschten Baustein in den Einstellungen unter Zusätzliche Funktionen die Benachrichtigung aktivieren.

Link zu Feedbro für Firefox: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/feedbroreader/
Link zu Feedbro für Chrome: https://chrome.google.com/webstore/detail/feedbro/mefgmmbdailogpfhfblcnnjfmnpnmdfa
Der ILIAS-Seiteneditor ist neben dem Rich-Text-Editor (TinyMCE-Editor) einer der beiden Editors, die in ADAM existieren.

Mit dem Seiteneditor können Sie verschiedenartige Seitenelemente auf einer Seite einfügen und deren Inhalte anpassen. Dazu zählen Seiten in Lernmodulen und Wikis sowie Seiten in Kursen, Gruppen, Ordnern oder Inhaltsseiten.

Die Inhalte der Seite können dabei wie auf einer Webseite gestaltet werden, z. B. durch Einfügen von Texten, Bildern, Tabellen, Blöcken, Spaltenlayout, oder Akkordeon.

Bei denjenigen Bausteinen, deren Seiten gestaltet werden können, kann der Editor per Klick auf den Button oben Seite gestalten bzw. Seite bearbeiten aufgerufen werden. Der Editor öffnet sich im Slate.

6 Hilfe

Zu den Funktionen und Bausteinen in ADAM steht Ihnen aufs Herbstsemester 2022 neu die kontext- und rechtesensitive ILIAS-Online-Hilfe zur Verfügung. Diese können Sie an der jeweiligen Stelle in ADAM, an der Sie sich gerade befinden und Hilfe benötigen, über das Fragezeichen-Symbol am oberen rechten Seitenrand aufrufen. Befinden Sie sich bspw. in Ihrem Kurs im Baustein Glossar, werden Ihnen in der Online-Hilfe Hilfetexte zum Glossar angezeigt, die für Sie als Kursadministrator relevant sind.
Zusätzlich zur ILIAS-Online-Hilfe steht auf ADAM eine Unibas-spezifische Hilfe zur Verfügung. Dieses Hilfeangebot umfasst all jene Inhalte, die durch die ILIAS-Online-Hilfe nicht abgedeckt werden, bspw. ein Glossar, FAQ oder das Wiki mit "Weiteren Infos und Basics zu ADAM".
Der ADAM-Demo-Kurs zeigt Ihnen an konkreten Beispielen, wie Sie ADAM gewinnbringend in der Lehre einsetzen können. Treten Sie dem Kurs bei und erkunden Sie, wie verschiedene ADAM-Bausteine und Funktionen konkret genutzt werden können.

Zuletzt geändert: 28. Sep 2022, 08:30, Utelli, Anna-Barbara [anna-barbara.utelli@unibas.ch]